Foto: Frederike Wetzels / Make-up Art: Aljona Mua / Set-up Design & Kostüm: Vanessa Weber

 

"distorted" - Sound-Suit-Solo-Album

 

Gefördert durch: Stadt Köln, GEMA/Neustart Kultur, Auf geht´s/Ministerium für Kultur & Wissenschaft

 

Bau eines neuartigen Instruments: Sound-Suit - neuer Körpereinsatz in der Popmusik

Mitarbeit Sound-Suit-Technik: Roman Jungbluth

Mitarbeit Sound-Suit-Design: Sarah San

 

"distorted" setzt die Arbeit mit meinem Anfang 2022 designten neuen Instrument dem "Sound-Suit" weiter fort. Der "Sound-Suit" ist mit dem Stimm-Gerät und der Loopstation von TC Helicon sowie Ableton verknüpft, sodass ich auf eine neue Art mit meinem Körper Musik mache: Klopfe ich auf ein Pad auf meinem Unterarm ertönen Drum-Sounds, drehe ich an einem Regler an meinem anderen Arm, ertönt meine Stimme auf einmal im Chor. ...

"distorted" beschäftigt sich mit dem Thema Wut, das gesellschaftlich stark gendert. Die vermeintlich hysterische Frau oder unterdrückte Wut bei einem Großteil der weiblich gelesenen Gesellschaft darf hinterfragt und neu ausgerichtet werden. ... 

 

Status: in Arbeit 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Britta Tekotte