* "shoutout" 
Kunst im öffentlichen Außenraum ist in Zeiten von COVID-19 auch aufgrund der gesundheitlichen Sicherheit der Künstler*innen und des Publikums wichtig geworden, ist doch die Ansteckungsgefahr draußen geringer. Als Sprecherzieherin und Stimmkünstlerin arbeite ich seit Jahren mit Dingen, die im öffentlichen Raum zu finden sind -Brücken, Bäume, Bänke etc.-, um mithilfe dieser vorhandenen Materialien und deren Resonanz die Stimme zu nutzen und zu verändern. Ich plane, gerade im Hinblick auf Aufführungsmöglichkeiten in Zeiten von COVID-19, den öffentlichen Außenraum für ein größeres Publikum als Stimmkünstlerin noch weiter zu nutzen. Hierzu ist ein Auftritt im Rahmen des erweiterten Mekasuba-Festivals an der Alten Feuerwache Köln in Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen geplant, die als Tänzer*innen oder Bildende Künstler*innen ebenfalls mit dem öffentlichen Raum arbeiten. Hier erhoffe ich mir gegenseitig wertvolle neue Erkenntnisse. Das Stipendium werde ich einsetzen, um das Performance-Projekt zu konzipieren, zu proben und zur Aufführung zu bringen. Für September 2021 ist eine Performance an der Alten Feuerwache auf der Mittelinsel angedacht. Videomitschnitte sollen vom Probenprozess für die weitere Erarbeitung gemacht werden. Die Aufführung soll gefilmt und gegebenenfalls gestreamt werden. Unter dem Arbeitstitel "shoutout" soll ein breites Publikum angesprochen werden, Musikinteressierte sowie Tanzbegeisterte als auch Laufpublikum sind die angedachte Zielgruppe. 
 
Residency: Alte Feuerwache, 21.06.2021-04.07.2021, mit Constantin Leonhard 
 
Aufführung: Performance, Alte Feuerwache, M20 Skulptur, mit Constantin Leonhard, Termin: 2021 (tbd) 
 
Gefördert durch ein Künstler-Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft
 
 
* "Hold on" 

18.06.2021: Wiederaufnahme, Fabrik Heeder, Krefeld 

Oktober 2021: Wiederaufnahme, Tanzfaktur, Köln

15. & 16.12.2021: Wiederaufnahme, Tanzfaktur, Köln 

 

Choreographie und Konzept: Céline Bellut // Tanz: Charlotte Virgile, Nejma Larichi und Clara-Marie Müller // Stimmkünstlerin: Britta Tekotte // Lichtdesign: Markus Becker // Video: Anne Weyler // Kostüme: Noemi Baumblatt 

 

Céline Bellut erforscht in »Hold On« sexuelle Fantasien gemeinsam mit einem Cast aus Frauen. Durch die Arbeit mit Körperzuständen und bewegten Posen, Video, Sprache und Stimme schafft »Hold On« eine Atmosphäre, in der in Kunst, Medien und Werbung oft wiederholte Bilder weiblicher Sexualität in Frage gestellt werden. Gegen die stark ästhetisierten Vorurteile über weibliche Sexualität hält die Performance die Utopie einer nicht darstellbaren Sexualfantasie hoch und lässt dabei keine Formbeschränkungen zu. Getragen von der Vorstellungskraft als Experimentierfeld wird der weibliche Körper nicht als Objekt, sondern als Subjekt sexueller Begierden und als Entstehungsort für Gefühle, Empfindungen und Handlungsfähigkeit sichtbar. 

 

»Oranges are not the only fruit, there are also berries and ‚Hold on‘ has taught me uses of berries that I never thought of in my wildest dreams.« Dr. Mithu Melanie Sanyal 

 

»Es wird geseufzt und gestöhnt. Die weiblichen Körper verrenken und verdrehen sich, werden im Staccato von Spasmen geschüttelt. Soviel Bewegung hat Kölns freie Tanzszene lange nicht mehr gesehen, wie sie jetzt Céline Bellut gemeinsam mit Anne Weyler und Nejma Larichi in ihrer Produktion ‚Hold on‘ präsentierten. Allein schon die Geräuschkulisse in der Tanzfaktur beeindruckt, das Ächzen der schwer atmenden Performerinnen wird noch überlagert von den rhythmischen Stöhnlauten der Klangkünstlerin Britta Tekotte. Dass es hier um die körperlichen Reaktionen weiblicher Lust geht, ist den konvulsiven Bewegungen und den verzerrten Gesichtern unmissverständlich zu entnehmen.« Kölnische Rundschau, 12.11.2019 

 

Unterstützt von: Tanzhaus NRW (Co-Producer), Kunststiftung NRW, Stadt Köln, Landesbüro Tanz 

 

 
 
Veröffentlichte Songs:

 

Mitglied bei:

Labelkollektiv Baumusik 
 
Autorin deutsche Textversion für Song "Fuck You" von Worthy Davis:
 
 
Vergangene Auftritte der letzten Jahre:
- 04. & 05.12.2020, "Hold on" - Videopräsentation & Zoomtalk
- 01.07.2020, "Hold on" - Pressekonferenz Tanzfaktur (Stimmperformance, Electronicbeat), verkürzte Form der Performance
- 16.12.2019 "Alice", ein Hörspiel auf der Bühne mit Texten von Lewis Carroll, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, u. a. - Arturo Theater, Köln (Regie, Text, Sprechtraining)
- 13. &14.12.2019 "Hold on" - Tanzhaus NRW, Düsseldorf (Stimmperformance, Electronicbeat)
- 08. & 09 & 10.11.2019 "Hold on" - Tanzfaktur Köln, Köln (Stimmperformance, Electronicbeat)
- 13.07.2019, Niehler Freiheit, Köln, 3 Jahre Baumusik Label (Gesang bei Elektrische Leiter)
- 10.07.2019 "Träume", ein Hörspiel auf der Bühne mit Texten von Günther Eich, Sigmund Freud - Schauspiel Zentrum, Köln (Regie, Text, Sprechtraining)
25.01.2019 Institut für Musik & Medien, Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf, "Musik als Literatur als Musik" (Lecture-Performance)
- 29.09.2018 Acephale, Köln, Ein Abend mit Baumusik (Vocals bei DJ Minjung Cho)
- 29.08.2018 c/o Pop, Innenhof des MAKK - Museum für Angewandte Kunst, Köln (im Rahmen eines Chores zur Aufrufung eines Nico-Platzes, "on c's terms. heroine and sister. ein stück für 11 stimmen und 2 erzähler_innen", Leitung: Prof. Dr. Heike Sperling, Text: Swantje Lichtenstein)
- 04.08.2018 M HKA Contemporary Art Museum, Antwerpen als BritKat (Stimm-Performance)
11.05.2018 Sounds Wrong Feels Right im Studio 672, Köln (Vocals bei DJ Minjung Cho)
- 27.04.2018 Acephale, Köln (Gesang bei Elektrische Leiter)
- 25.04.2018 Altes Pfandhaus, Köln, im Rahmen des Frauenfilmfestivals (mit Klarinette bei Marie-Claire Delarber aka Liberty Snake)
- 21.04.2018 Mülheimer Museumsnacht, Köln (Gesang bei Elektrische Leiter)
- 29.03.2018 Gold + Beton, Köln (mit Klarinette bei Marie-Claire Delarber aka Liberty Snake)
- 23.03.2018 NAK - Neuer Aachener Kunstverein, Köln (mit Klarinette bei Marie-Claire Delarber aka Liberty Snake)

c Hans Diernberger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Britta Tekotte